Skip to main content

Diebstahl

Stolz steht er da-Ihr neuer Mähroboter- und wird wahrscheinlich die meiste Zeit im Garten bleiben. Leicht zu erspähen für Diebe und gerade noch handlich genug um ihn einfach mal mitzunehmen. Wäre es da nicht schön, wenn er wie ihr Bankkonto Pin-geschützt ist? Mit dem GARDENA Mähroboter R40Li  ist das möglich. Sobald der Roboter hochgehoben, wird ertönt der Alarm und kann nur abgeschaltet werden, wenn man den Pincode eingibt, außerdem kann man sein Gerät online registrieren. Wird das Gerät gestohlen, meldet man den Gardena einfach unter Angabe der Seriennummer als gestohlen, und das Gerät ist für den Dieb unbrauchbar.

Sicherheit

Ein Mähroboter, der mit seinen rasiermesserscharfen Klingen den Rasen perfekt mäht, während Sie sich entspannen ist eine schöne Sache. „Aber wenn ich nicht den Mäher selber bediene, wie kann ich dann sicher sein, dass er niemanden verletzt?“-werden Sie sich sicher fragen. Alle Mähroboter haben mehr oder weniger die selben Mechanismen integriert. Durch Hebesensoren hören die Klingen auf zu rotieren, sobald der Mähroboter nach oben kippt. Fährt er zum Beispiel auf ihren Schuh und neigt sich auf ihrer Schuhspitze nach oben, hören die Messer automatisch auf sich zu drehen. Dennoch sollte man sich dem Mähroboter nicht unnötig in den Weg stellen.

Fährt der Mähroboter gegen ein Hindernis, sorgen Stoßsensoren dafür, dass der Mähroboter einfach seine Richtung wechselt. Sollte der Mähroboter sich zum Beispiel eine zu große Steigung aussuchen und kippen und auf dem Rücken landen, besteht auch hier keine Gefahr für Mensch oder Haustier: durch die Hebesensoren hören die Klingen sofort auf zu drehen.

 

 

Hebesensoren sorgen dafür, dass die Klingen aufhören zu rotieren, sobald das Gerät angehoben wird